10 Fragen und Antworten zur Kommunikationsschnittstelle 4511

 
Der 4511 bietet für neue Installationen und für Kunden in der Prozessindustrie mit einer installierten Basis von PR-Geräten der Serien 4000 und 9000 eine einfache Möglichkeit zum Umstieg auf die digitale Signalverarbeitung. Hier sind die am häufigsten gestellten Fragen zur Kommunikationsschnittstelle 4511.

 

Frage: Was ist die Kommunikationsschnittstelle 4511?
Antwort: Die Kommunikationsschnittstelle 4511 ist eine Anzeigeeinheit und Kommunikationsschnittstelle, die auf die Vorderseite von Geräten der PR-Serien 4000 und 9000 aufgesteckt werden kann.

Sie ermöglicht den lokalen und Fernzugriff auf die Prozesswerte, um Überwachungs-, Simulations- oder Konfigurationsaufgaben durchzuführen – vor Ort oder per Fernzugriff, drahtgebunden oder drahtlos.

 

Frage: Welche Konnektivitätsmöglichkeiten gibt es?

Antwort: Die 4511 bietet vier Wege der Interkonnektivität:

  1. Anzeigen der Prozesswerte auf dem lokalen Display
  2. Direktes Verbinden mit Modbus-RTU-Geräten
  3. Kommunizieren über ein Gateway mit vielen wichtigen Kommunikationsprotokollen
  4. Fernzugriff auf die Prozesswerte über ein Tablet mit der PPS-App oder einen PC

Sehen Sie sich dazu die Videos an.

 

Frage: Was wird auf dem Display angezeigt?

Antwort: Der 4511 kann zur Überwachung, Simulation und Konfiguration verwendet werden. Das Display kann verwendet werden, um das Prozesssignal abzulesen, das Ausgangssignal zu simulieren, Sensorfehler und interne Modulfehler anzuzeigen sowie das Gerät vor Ort zu konfigurieren.

 

Frage: Können sowohl analoge als auch digitale Signale übertragen werden?

Antwort: Ja. Die analoge und die digitale Signalübertragung sind gleichzeitig möglich. Bei angebrachter 4511 steht der vollständige Funktionsumfang des Signalmessumformers zur Verfügung. Der 4511 bietet digitale Redundanz der Prozesswerte oder zusätzliche Messwerte, um die Stabilität und Verfügbarkeit der Daten sicherzustellen.

 

Frage: Können Signale konvertiert werden, die in gefährdete Ex-Bereiche oder Gefahrenbereiche hinein- oder aus diesen herausgeführt werden?
Antwort: Wenn der 4511 auf einem Gerät der PR-Serie 9000 (9xxx) angebracht wird, kann jedes in einem gefährdeten Ex-Bereich hinein- oder aus diesem herausgeführten Signal für die Übertragung über ein Modbus-Netzwerk in ein digitales Signal konvertiert werden.

 

Frage: Können die Einstellungen eines 4xxx oder 9xxx mit dem 4511 auf ein anderes Gerät kopiert werden?
Antwort: Ja. Wenn Sie den 4511 vor Ort verwenden, können Sie Zeit sparen, indem Sie eine vorhandene Konfiguration in der Programmieroberfläche der 4511 speichern und dann diese Konfiguration auf einem ähnlichen Gerät der Serie 4000 oder 9000 laden.
Diese Funktion bietet auch der 4501 – sehen Sie sich in diesem Video an, wie dies durchgeführt wird.



Frage: Können mit dem 4511 Diagnosedaten zur vorbeugenden Wartung abgerufen werden?
Antwort: Ja. Wenn der 4511 auf einem Gerät der Serie 4000 oder 9000 angebracht wird, ist der digitale Zugriff auf die Prozesswerte und auf umfassende Diagnosedaten möglich.



Frage: Die installierten Geräte und Schaltschränke im Außenbereich sind weit entfernt – können diese Geräte über den 4511 per Fernzugriff verwaltet werden?
Antwort: Wir haben von unseren Kunden bisher nur positive Rückmeldungen über die Möglichkeiten des 4511 zur Fernverwaltung erhalten. Dies trifft insbesondere dann zu, wenn sich die Geräte an sehr unzugänglichen oder geografisch weit entfernten Standorten befinden.
Durch die Möglichkeit des Fernzugriffs auf die installierten Geräte muss oft kein Techniker vor Ort anwesend sein. Beispiele für solche Installationen sind: Wind- oder Wasserkraftwerke, Wasserversorgung und Kläranlagen (Klärschlammfilter, Beckenwasserspiegel, Fördermengen und andere Werte), petrochemische Industrie (Tanklager, entfernte Bohrlochkopfüberwachung), Altlastensanierung (Überwachung von Dutzenden oder Hunderten von Deponien) und abgelegene Generatoren oder Pumpstationen.



Frage: Kann die Konfiguration durch ein Kennwort geschützt werden?
Antwort: Ja. Die programmierten Parameter können durch ein Kennwort geschützt werden. Bei der Kommunikation über TCP/IP werden die Daten außerdem mit AES (SHA252) verschlüsselt, um sie durch eine Technologie zum sicheren Zertifikataustausch zu schützen.



Frage: Kann der 4511 verkehrt herum angebracht werden?
Antwort: Ja, das ist möglich. Wenn der 4511 auf Geräten angebracht wird, die verkehrt herum montiert sind, kann ihre Anzeige um 180 Grad gedreht werden. Die Funktionen der Pfeiltasten sind dann vertauscht.

 

 

 

Kommunikationsschnittstelle 4511 – Produktdatenblatt 

> Broschüre herunterladen

> Weitere Informationen zum 4511

 

Kontakt
Möchten Sie mit einem Experten darüber reden, wie Sie in Ihrem Unternehmen mit der Kommunikationsschnittstelle 4511 die Leistung verbessern und die Kosten senken können? Zögern Sie bitte nicht, Kontakt mit uns aufzunehmen.