Produktvorstellung: Ventil- / Alarmtreiber 9203B von PR electronics

 
Im Folgenden finden Sie grundlegende Informationen zum 9203B und seinen Funktionen.

 

a) Was ist ein „Treiber“?

  • Bei einem Treiber handelt es sich um eine Vorrichtung, die ein stromführendes Signal oder ein bestimmtes Energieniveau an (ein) andere(s) Gerät(e) ausgibt. In gewisser Weise ist auch ein Spannungsversorgungs-Gerät ein Treiber, da es ein bestimmtes Energieniveau an (ein) andere(s) Gerät(e) „ausgibt“.

 

b) Welches bestimmte Energieniveau gibt der Ventil- / Alarmtreiber des Typs 9203B aus?

  • Jedes 9203B-Modell hat drei verschiedene Ausgänge. Jeder von ihnen stellt unter normalen Bedingungen einen bestimmten Höchstwert an Strom und Spannung bereit. Wenn es in bestimmter, vorab festgelegter Weise zu einem Ausfall des 9203B kommt, könnte sich der Höchstwert sowohl beim Strom als auch bei der Spannung an den jeweiligen Ausgängen erhöhen. Diese erhöhten Strom- und Spannungswerte sowie das an jedem Ausgang während der Ausfallbedingungen vorhandene Höchstniveau an Kapazität und Induktivität sind im Abschnitt „Geräteparameter“ des 9203B angegeben.

 

c) Wie werden die Geräteparameter verwendet?

  • Da die Geräteparameter die elektrischen Eigenschaften während der Ausfallbedingungen definieren, können die Parameter verschiedener, angeschlossener Geräte miteinander verglichen werden, um zu ermitteln, ob die Geräte und die Kabel, mit denen sie verbunden sind, ein „eigensicheres“ System darstellen.

 

d) Was ist ein eigensicheres System?

  • Hierbei handelt es sich um ein System, dessen verfügbares elektrisches und thermisches Energieniveau zu gering ist, sodass in einer brennbaren Atmosphäre keine Gefahr einer Entzündung besteht.

 

e) In welchen Bereichen wird der Ventil- / Alarmtreiber 9203B verwendet?

  • Der 9203B kommt bei allen eigensicheren Energieniveaus, wie zertifizierte Magnetventile und Alarme, zum Einsatz, die an Geräte gesandt werden müssen, die sich in einer brennbaren Atmosphäre befinden. Diese Art der Anwendung findet sich typischerweise in chemischen und petrochemischen Anlagen (z. B. Ölraffinerien).

 

f) Kann der 9203B genutzt werden, um Standard-Geräte (kein Ex) eigensicher zu machen?

  • Nein. Ein (nicht eigensicheres) Standard-Gerät hat keine festgelegten Geräteparameter, daher kann die Eigensicherheit eines 9203B bei Anschluss an eine Standard-Magnetspule nicht ermittelt werden.

 

g) Gibt es Geräte, die als eigensicher gelten, aber für die keine Geräteparameter festgelegt sind?

  • Ja. Ein einfaches Gerät wie ein Schalter oder eine LED benötigen gegebenenfalls keine Geräteparameter, gelten aber trotzdem als eigensicher. Das liegt daran, dass diese Gerätetypen nicht mehr als ein bestimmtes niedriges Energieniveau erzeugen oder speichern können. Einfache Geräte dieser Art erfordern zur Energieversorgung oder Messung trotzdem ein eigensicheres Gerät.
 

War diese Information hilfreich?

 

Bewerten Sie uns