Produktvorstellung: Der 4179 Universal AC/DC-Messumformer

 
Erfahren Sie mehr über den PR 4179, der AC-Spannung oder AC-Strom misst, eine 2,3 kV Trennung bietet und DC-Spannungs- und DC-Stromsignale ausgibt, die der Industrienorm entsprechen und von Ihrem Steuersystem leicht gemessen werden können.

 

a) Welchen Nutzen hat der eingebaute Nebenschlusswiderstand?

  • Mit dem eingebauten Nebenschlusswiderstand misst der PR 4179 einen Maximalstrom von 5 A AC. Die meisten Stromwandler auf dem Markt geben ein 0…5 A AC-Signal aus; der PR 4179 kann also ein typisches Stromsignal messen ohne dafür einen externen Nebenschlusswiderstand zu brauchen. 

 

b) Wird für den PR 4179 ein externer Abspanntransformator gebraucht?

  • Der PR 4179 misst eine maximale Spannung von 300 V AC. Das bedeutet, dass das Modul die überall auf der Welt üblichen Spannungsquellen von 230 und 120 V AC messen kann ohne dafür einen externen Abspanntransformator zu benötigen.

 

c) Warum hat das Modul einen breiten Eingangsfrequenzbereich?

  • Der PR 4179 misst AC-Signale, die zwischen 40…400 Hz wechseln. Mit diesem breiten Eingangsfrequenzbereich eignet sich der PR 4179 für spezielle Anwendungen. Dazu gehören beispielsweise die Messung von Spannungs- und Stromsignalen bei 400 Hz, die in Luftfahrt-Bodengeräten, Stromversorgungen für bodengestützte Radaranlagen und einigen Stromversorgungen für Großrechner vorgefunden werden.

 

d) Welche Arten von Ausgängen stellt der PR 4179 bereit?

  • Der PR 4179 stellt uni- und bipolare Spannungs- oder Stromausgänge bereit, wobei der Stromausgang aktiv oder passiv sein kann. Damit bietet er eine völlig uneingeschränkte Flexibilität. Dank der großen Auswahl an konfigurierbaren Ausgangstypen kann der Ausgang des PR 4179 mit beinahe jedem analogen Eingabegerät verbunden werden.

 

e) Wie arbeiten die Kommunikationsschnittstellen PR 4501 und PR 4511 von PR electronics mit dem PR 4179 zusammen?

  • Wenn Sie die Konfiguration beschleunigen wollen, können Sie über die PR 4501 vorkonfigurierte Eingangsbereiche, wie zum Beispiel 0…5 A oder 0…230 V AC, auswählen. Sie können aber auch einen kundenspezifischen Eingangsbereich konfigurieren. Damit können Sie die Eingangsspanne des PR 4179 ganz genau an das AC-Signal anpassen, das gemessen werden soll. Das Modul entspricht den Genauigkeitsspezifikationen aus dem Datenblatt beim Messen eines kundenspezifischen Eingangsbereichs – und zwar ohne zusätzliche Kalibrierung.

     

    Auf der Schnittstelle werden der gemessene Eingangswert und der getrennte DC-Ausgang angezeigt, der von dem PR 4179 bereitgestellt wird. Der angezeigte Eingang kann über 72 wählbare technische Einheiten so skaliert werden, dass er genau zu Ihrem Prozess passt. Ein nach oben oder unten zeigender Pfeil zeigt den Trend des Eingangssignals an.

     

    Außerdem erscheinen während der Konfiguration leicht verständliche Bildlauf-Hilfetexte, die Sie durch die Einrichtung des Moduls führen. Solche Bildlauf-Hilfetexte erscheinen auch bei Eintreten von Sensor- oder Modulfehlern, um Sie darüber zu informieren.

     

    Der PR 4511 bietet dasselbe sowie einen einfachen Fernzugriff auf Prozesswerte aller Geräte der 4000er Baureihe und digitale Kommunikation über einen Modbus RTU Master. Mit dem PR 4511 können alle Module der 4000er Baureihe mit einem Modbus Master kommunizieren. 

 

War diese Information hilfreich?

 

Bewerten Sie uns