Artikel 0
4116
 
 

4116

 

Universal-Messumformer

 

  • Eingang für WTH, TE, Ohm, Potentiometer, mA und V
  • 2-Draht-Versorgung > 16 V
  • FM-Zulassung für Installation in Div. 2
  • Ausgänge für Strom, Spannung, und 2 Relais
  • Universelle Versorgung mit AC oder DC
  1. Überblick +

  2. Technische Merkmale +

  3. Zubehör +


Verwendung

  • Elektronische, lineare Temperaturmessung mit Widerstandssensor oder Thermoelementsensor.
  • Umwandlung von linearer Widerstandsänderung in ein analoges Standardstrom / -Spannungssignal, z. B. von Magnetventilen, Schmetterlingsventilen oder lineare Bewegungen mit angeschlossene Potentiometer.
  • Spannungsversorgung und Signaltrenner für 2-Draht-Messumformer.
  • Prozesssteuerung mit 2 Paaren von potentialfreien Relaiskontakten und Analogausgang.
  • Galvanische Trennung von Analogsignalen und Messung von Signalen, die nicht massegebunden sind.
  • Das 4116 ist gemäß den strengsten Sicherheitsrichtlinien entwickelt und somit in Installationen mit SIL 2 Applikationen einsetzbar.

Technische Merkmale

  • Wenn das 4116 in Kombination mit der Programmierfront eingesetzt wird, können alle operativen Parameter der entsprechenden Applikation angepasst werden.
  • Eine grüne / rote Leuchtdiode in der Front des Gerätes zeigt den normalen Betrieb und Fehlfunktionen an. Die gelben Leuchtdioden leuchten bei aktiviertem Ausgangsrelais.
  • Ständige Prüfung wichtiger Speicherdaten aus Sicherheitsgründen.
  • 2,3 kVAC galvanische Trennung der 4 Ports.
  • Geeignet für den Einsatz in Systemen bis Performance Level (PL) „d“ nach ISO-13849.

Montage / Installation / Konfiguration

  • Durch den äußerst niedrigen Stromverbrauch können die Einheiten selbst bei einer Umgebungstemperatur von 60°C Seite an Seite ohne Luftlücke dazwischen montiert werden.
  • Konfiguration, Überwachung, 2-Punkt-Prozesskalibrierung und mehr werden entweder mit dem abnehmbaren Displays PR 45xx durchgeführt.
  • Die gesamte Programmierung kann passwortgeschützt werden.

Umgebungsbedingungen

Betriebstemperatur -20°C bis +60°C
Lagertemperatur -20°C bis +85°C
Kalibrierungstemperatur 20...28°C
Relative Luftfeuchtigkeit < 95% RF (nicht kond.)
Schutzart IP20

Mechanische Spezifikationen

Abmessungen (HxBxT) 109 x 23,5 x 104 mm
Abmessungen (HxBxT) m. 4501/451x 109 x 23,5 x 116 / 131 mm
Gewicht, ca. 175 g
Gewicht mit 4501 / 451x (ca.) 190 g / 205 g
Leitungsquerschnitt 0,13...2,08 mm2 / AWG 26...14 Litzendraht
Klemmschraubenanzugsmoment 0,5 Nm
Schwingungen IEC 60068-2-6
2...13,2 Hz ±1 mm
13,2...100 Hz ±0,7 g

Allgemeine Spezifikationen

Versorgung

Universelle Versorgungsspannung 21,6...253 VAC, 50...60 Hz oder 19,2...300 VDC
Sicherung 400 mA T / 250 VAC
Leistungsbedarf, max. ≤ 2,5 W
Max. Verlustleistung ≤ 2,5 W

Isolationsspannung

Testspannung 2,3 kVAC
Betriebsspannung 250 VAC (verstärkt) / 500 VAC (basis)

Ansprechzeit

Temp.-Eingang (0...90%, 100...10%) ≤ 1 s
mA-/V-Eingang (0...90%, 100...10%) ≤ 400 ms

Hilfsspannungen

2-Draht-Versorgung (Klemme 44...43) 25...16 VDC / 0...20 mA
Konfigurierung PR 45xx
Signaldynamik, Eingang 24 Bit
Signaldynamik, Ausgang 16 Bit
Signal- / Rauschverhältnis Min. 60 dB (0...100 kHz)
Genauigkeit Besser als 0,1% der gewählten Messsp.
EMV-Immunitätswirkung < ±0,5% d. Messsp.
Erweiterte EMV-immunität: NAMUR NE21, A Kriterium, Burst < ±1% d. Messsp.

Eingangsspezifikazionen

WTH-Eingang

WTH-Typ Pt10/20/50/100/200/250; Pt300/400/500/1000; Ni50/100/120/1000; Cu10/20/50/100
Leitungswiderstand pro Leiter 50 Ω (max.)
Sensorstrom Nom. 0,2 mA
Wirkung des Leitungswiderstandes (3- / 4-Leiter) < 0,002 Ω / Ω
Fühlerfehlererkennung Ja
Kurzschlusserkennung < 15 Ω

Linearer Widerstands-Eingang

Linearer Widerstand min....max. 0 Ω...10000 Ω

Potentiometereingang

Potentiometer min....max. 10 Ω...100 kΩ

TE-Eingang

Thermoelement Typ B, E, J, K, L, N, R, S, T, U, W3, W5, LR
Vergleichsstellenkompensation (CJC): über ext. Sensor in 5910 20...28°C ≤ ±1°C, -20...20°C / 28...70°C ≤ 2°C
Vergleichsstellenkomp. (CJC) über internen CJC-Sensor ±(2,0°C + 0,4°C * Δt)
Δt = Int. Temp.-Umgebungstemp.
Fühlerfehlererkennung Ja
Fühlerfehlerstrom: Bei Erkennung / sonst Nom. 2 μA / 0 μA

Stromeingang

Messbereich 0...23 mA
Konfigurierbare Messbereiche 0...20 und 4...20 mA
Eingangswiderstand Nom. 20 Ω + PTC 50 Ω
Fühlerfehlererkennung: Schleifenunterbrechung 4...20 mA Ja

Spannungseingang

Messbereich 0...12 VDC
Konfigurierbare Messbereiche 0/0,2...1, 0/1...5, 0/2...10 VDC
Eingangswiderstand Nom. 10 MΩ

Ausgangsspezifikationen

Stromausgang

Signalbereich 0...23 mA
Konfigurierbare Signalbereiche 0...20/4...20/20...0/20...4 mA
Belastung (bei Stromausgang) ≤ 800 Ω
Belastungsstabilität ≤ 0,01% d. Messsp. / 100 Ω
Fühlerfehleranzeige 0 / 3,5 / 23 mA / keine
NAMUR NE43 Upscale/Downscale 23 mA / 3,5 mA
Ausgangsbegrenzung, 4...20 und 20...4 mA Signale 3,8...20,5 mA
Ausgangsbegrenzung, 0...20 und 20...0 mA Signale 0...20,5 mA
Strombegrenzung ≤ 28 mA

Spannungsausgang

Signalbereich 0...10 VDC
Konfigurierbare Signalbereiche 0/0,2...1; 0/1...5 ; 0/2...10; 1...0,2/0; 5...1/0; 10...2/0 V
Belastung (bei Spannungsausgang) ≥ 500 kΩ

Relaisausgang

Relaisfunktionen Sollwert, Fenster, Fühlerfehler, Verriegelung, Power und Off
Max. Spannung 250 VAC / VDC
Max. Strom 2 A
Max. Wechselstromleistung 500 VA
Max. Gleichstrom, Belastungswiderstand ≤ 30 VDC 2 ADC
Max. Gleichstrom, Belastungswiderstand > 30 VDC Siehe Manual

Eingehaltene Behördenvorschriften

EMV 2014/30/EU
LVD 2014/35/EU
RoHS 2011/65/EU
EAC TR-CU 020/2011

Zulassungen

c UL us, UL 508 / C22.2 No. 14 E231911
FM 3025177
DNV-GL Marine TAA0000101
EU RO Mutual Recognition Type Approval MRA000000Z
SIL Hardware-Bewertung für SIL-Anwendungen
Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet - 0 Artikel in Ihrer Liste
Produktbeschreibung Stückzahl
Bitte spezifizieren Sie eine Variante (siehe Datenblatt) – oder wählen Sie „Variante unbekannt“
Ihre Kontaktdaten
Weitersuchen
Keine Artikel ausgewählt….
Es befinden sich keine Artikel in Ihrer Liste…

Von den produktbezogenen Seiten auf unserer Homepage können Artikel zu der Liste hinzugefügt und uns diese Liste zugeschickt werden. Hierdurch wird ein Angebot eingeholt. Sie fügen Artikel zu Ihrer Liste hinzu, indem Sie auf der individuellen Produktseite das Feld “Anfrage stellen” anklicken.

Sobald uns die Liste zugeschickt wurde, werden wir uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

Sollte uns die Liste nicht zugeschickt werden, so steht Sie Ihnen für eine Dauer von 7 Tagen zur Verfügung (Dies ermöglicht die Cookie-Technik auf Ihrem PC bzw. Tablet)
Wir hoffen, dass Ihnen diese Funktion nützlich ist. Bitte fügen Sie Artikel über die Produkt-Seiten zur Liste hinzu.
Vielen Dank für Ihre Anfrage.
Wir werden uns schnellstmöglich per Telefon oder per E-Mail mit Ihnen in Verbindung setzen.